Wurfplanung

Einmal Schweden und zurück!

Lange hat sie gedauert, die Suche nach Spicys Mr. Right, aber in Bobby Dalziels Int. Sup. Ch. Joe (ISDS und KC registriert) haben wir einfach den perfekten Rüden gefunden. Gesundheitlich und bei der Arbeit überzeugen er und auch seine Nachzucht auf voller Linie.
Wir sind sehr froh, dass wir diesen fantastischen Rüden für Spicys ersten Wurf verwenden dürfen!

© Kinloch Sheepdogs

Wir hatten uns Joe bereits vorher angeschaut und ich war vollkommen überzeugt, ab dem ersten Augenblick! Zu allen anderen positiven Eigenschaften, wie Gesundheit und Arbeitsleistung, ist Joe einfach nur liebenswert.
Absolut freundlich, mit einem umwerfenden Charme und ganz offener Art. Man muss ihn einfach mögen!
Ich glaube in Kombination mit Spicy gibt das Welpen mit supercoolem Humor, ich freue mich schon sooooooo!!

Sonntag nachts ging es also los Richtung Norden. Da Spicy verfrüht läufig wurde, war Bobby noch mit Joe in Schweden unterwegs und so musste wir also kurzfristig etwas umorganisieren.
Mit der Fähre setzten wir früh morgens nach Dänemark über, haben uns vormittags Kopenhagen angesehen, mittags ging es mit der Fähre weiter nach Schweden. Die Küste entlang fuhren wir noch weiter nach Norden, mit einem kurzen Zwischenstopp am Strand und schönem Spaziergang. Mit dem Meer hatte Spicy wirklich nicht gerechnet, sie war so glücklich durch die Brandung rasen und in den Dünen buddeln zu können.

Abends – am 28.11. – hatte Spice dann schon das erste Date mit Joe. Ich war unsicher, ob sie schon in der Standhitze sein würde und wir wollten sie erst einmal ‚ihren‘ Joe anschauen lassen. Aus dem Auto raus, hat sie ihm auch erstmal eine verpasst, denn lange Fahrten führen uns eigentlich immer zum Obedience – Training oder Wettkampf und da stand er kurzzeitig etwas im Weg.
Nachdem er sie aber kurz angeschnüffelt hatte und sie ihn, war sie doch sehr deutlich angetan und ließ sich problemlos decken. Nach dem Papierkram und ausführlichem Schwätzchen mit Bobby fuhren wir zu unserem Ferienhäuschen.

Leider war das Wetter so schlecht, dass wir Dienstags lediglich die Regenpausen nutzen, um die Gegend zu erkunden und spazieren zu gehen. Ansonsten war es fast wie Urlaub, Mittagsschläfchen machen, lesen und entspannen.

Mittwoch abend sind wir wieder zu Bobby und Joe gefahren und schon beim Einbiegen auf dem Hof schaut Spicy fiepend aus dem Fenster und lässt sich umgehend ein weiteres Mal decken.

Donnerstag abend machten wir dann noch einen kurzen Abstecher zu Joe und Spicy war deutlich anzusehen, dass er seine Pflicht getan und sie kein weiteres Interesse an ihm hatte.

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass es um den 30.01.12 kleine Mini-Spicys geben wird – ich kann es kaum noch erwarten!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.